Planet Sports

Burton "Cruzer 165"

Burton Cruzer 165
  • Kommentar verfassen Kommentar verfassen
Marke: Burton
Model: Cruzer 165
Saison: '86/'87
Länge: 165cm
Gewicht: 0.000kg
Seriennummer: 61341
Letzter Vorbesitzer: Thomas Brawand, CH-Zürich
Im Museum dank: LIGHT-BOARDS.de - der Geschenkeshop für Boarder
Im Museum seit: keine Angabe

Bilder

  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165
  • Burton Cruzer 165

Kommentare

Kommentar verfassen Kommentar verfassen
  • Kommentar "My best result as a pro was on a 1986 CrUISER. Notice they changed it to CrUZER in '87. I still have my team board that I finished 3rd at the Worlds halfpipe in '86. But the swallowtail wasn't cut out on mine, so it is a unique CruISER! "
    von BK am 11. August 2010 16:35:29 CEST
  • Kommentar "Der Burton Cruzer 165, eine Burton Plattenbindung ein Paar weisse Skischuhe und sehr pinke Hosen waren die Voraussetzungen mit welchen ich 1988 zum ersten diesen neuen, tollen Sport ausprobierte.... Und es war schwieriger als ich vorher gedacht hatte. Ich weiss noch, dass ich bereits am Abend dieses Januartages Snowboarden auf ewig verfluchte und nicht mehr mal die Kraft hatte, die Fernbedienung des Fernsehers richtig zu halten.... ein paar Monate später kaufte ich mir das Burton Air und war von Anfang an mehr als nur begeistert! Heute besitze ich wieder einen Cruzer 165 und bin ihn letzte Saison auch wieder mal gefahren.... und er ist gar nicht so unfahrbar! Auf jeden Fall für mich ein absoluter Klassiker!"
    von Marc Wenger am 9. November 2010 10:14:53 CET
  • Kommentar "Den Burton Cruiser sah ich 1987 zum ersten Mal bei uns im Surf-Shop. Mein erster Gedanke:"Wow, das Teil muß ich haben". Für damals noch ein "Schweinegeld" das Board gekauft, ein paar weisse Softboot von Raichle dazu, passendes Neon-Outfit und los ging's. Da wir eigentlich sehr gut Skateboard fahren konnten dachte ich mir, daß Snowboarding kein Problem sein durfte. Fehlanzeige! Beim Draufstellen bewegte sich das Board nämlich nicht wie das Skateboard. Im Vergleich zu heutigen Boards wie dem Silberpfeil oder einen Virus-Extreme-Carver muß man den Cruiser schon mit sehr viel Vorlage auf der Piste fahren da der Drehpunkt recht weit hinten liegt. Hat natürlich auch den Vorteil, daß man im Tiefschnee bereits richtig passend steht. Apropos Piste. Die ersten Jahre waren reines Konditionstraining. Ich mußten immer die Piste hochlaufen, denn die Liftbetreiber im Fichtelgebirge ließen uns nicht mit dem Schlepplift fahren. "Wos is denn es für a Ding. Des kenn I net.. und die Versicherung a net. Nix do. Ihr lauft nauf!" :-) Auf jeden Fall hat's riesen Spaß gemacht und auch heute, nach gut 25 Jahren hat die Faszination Snowboard für mich nicht ihren Reiz verloren. "
    von Claus Linhardt am 28. Februar 2013 08:13:13 CET
  • Kommentar "Dieses Board hatte ich einmal besessen. Occasion gekauft. Ja, Neonfarben musste die Ausrüstung sein. Wohl ein Klassiker aber wiklich warm bin ich damit nie geworden. Das kam bei mir erst ein paar Jahre später auf dem Santa Cruz Eta. Darum zähl ich diese Jahre nicht :-)) Faszinierend war es trotzdem."
    von Thomas Grossmann am 18. November 2013 00:07:23 CET
  • Kommentar "Was ist den der Burton Cruzer 165 so wert ? "
    von seven am 14. September 2014 15:45:27 CEST
  • Kommentar "Yeeeah.... als snowboarden noch surfen war... zum glück steht dieses schätzchen noch in meinem keller! leider habe ich keine bindung mehr dafür - und es mit inserts zu quälen - das hat dieser klassiker nicht verdient! designklassiker!"
    von chris am 8. Januar 2015 11:23:22 CET

Marken

Neuste Kommentare

Valid XHTML 1.0 Transitional